Häufige Fragen

Einblenden aller Antworten
Ausblenden aller Antworten
  • Was ist Annuität?

    Zur Errichtung eines Bauvorhabens werden Fremdmittel zur Finanzierung in Anspruch genommen. Als Annuität wird die Rückzahlung der Darlehen (Kapital und Zinsen) bezeichnet.

  • Was sind BK?

    Betriebskosten – in Ihrer monatlichen Vorschreibung sind Akontozahlungen inkludiert. Betriebskosten im Sinne des Mietrechtsgesetzes sind u.a.: Grundsteuer, Kanal-, Müll- und Wassergebühren, Stromkosten (für Allgemeinanlagen), Kehrgebühren, Versicherungsprämien, Hausbesorger- bzw. Hausreinigungskosten, Kosten für Außenanlagenbetreuung (z.B. Rasenmähen, Winterdienst), Liftkosten (wenn Lift vorhanden), usw.. Bis zum 30. Juni des Folgejahres erfolgt die Betriebskostenabrechnung. Verrechnet wird eine allfällige Nachzahlung / Guthaben mit dem Mieter, der zum Zeitpunkt der Rechnungslegung Mieter ist. Fälligkeitstermin für die Einzahlung / Auszahlung ist der übernächste Zinstermin.

  • Was ist EVB?

    Der Erhaltungs- und Verbesserungsbeitrag wird vom Gesetzgeber festgelegt. Er wird für Reparaturarbeiten und zur Finanzierung von Sanierungsarbeiten verwendet.

  • Was ist Gemeinnützigkeit?

    Gemeinnützige sind moderne Wirtschaftsunternehmen, deren oberstes Ziel zum Nutzen der Gemeinschaft ist. Diese Prioritätensetzung ist sogar in einem speziellen Bundesgesetz explizit festgelegt, dem Wohnungsgemeinnützig-keitsgesetz (WGG).

    Gemäß dem WGG dürfen gemeinnützige Bauvereinigungen nur beschränkt Gewinne machen. Sie können diese Gewinne im Unterschied zu privaten Bauträgern (= nicht gemeinnützig) nicht beliebig verwenden, sondern müssen diese wieder in Wohnbaumaßnahmen im Inland investieren.

    Wenn gemeinnützige Bauvereinigungen zum Wohnungsbau oder zur Sanierung des Wohnungsbestandes öffentliche Förderungsmittel verwenden, unterliegen sie noch zusätzlich den - von Bundesland zu Bundesland unterschiedlichen - Wohnbauförderungsvorschriften.

    Gemeinnützige Bauvereinigungen werden sowohl von einem eigenen gesetzlichen Prüfungsverband (Revisionsverband der gemeinnützigen Bauvereinigungen), als auch von den jeweiligen Landesregierungen kontrolliert. Diese Kontrolle sichert die sparsame, wirtschaftliche und zweckmäßige Verwendung aller Gelder, die gemeinnützigen Bauvereinigungen anvertraut werden. Bei den Gemeinnützigen existiert das dichteste Kontrollnetz, das jemals für eine Branche geschaffen wurde.

  • Was ist ein Nutzwert?

    Der Nutzwert wird aus der Nutzfläche und aus Zuschlägen oder Abstrichen für Umstände berechnet, die nach der Verkehrsauffassung den Wert des Wohnungseigentumsobjekts erhöhen oder vermindern, wie etwa die Stockwerkslage, Lage innerhalb eines Stockwerks oder dessen Ausstattung mit offenen Balkonen oder Terrassen.

  • Was sind VWK?

    Zur Deckung der Verwaltungskosten wird ein Pauschalbetrag pro Jahr vorgeschrieben. Die Höhe der Verwaltungskostensätze ist in der Entgelt-richtlinienverordnung geregelt und wird vom Gesetzgeber festgelegt.

  • Ein Wohnungsschlüssel ist abgebrochen. Wie komme ich zu einem neuen Schlüssel?

    Mittels einer schriftlichen Mitteilung an die Hausverwaltung (unter Angabe des Fabrikats, der Schlüsselnummer und der Anzahl der benötigten Schlüssel) wird eine Schlüsselbestätigung ausgestellt, mit der man den Schlüssel bei einem Schlüsseldienst neu anfertigen lassen kann.

    Wichtig: Behalten Sie bitte den abgebrochenen Schlüssel, da bei der Rückgabe der Wohnung die im Nutzungs-/Mietvertrag festgelegte Schlüsselanzahl und alle nachbestellten Schlüssel zurückgegeben werden müssen.

  • Ich habe geheiratet und dadurch meinen Namen geändert. Muss ich das der Hausverwaltung bekannt geben?

    Eine Kopie der Heiratsurkunde ist an die Hausverwaltung zu übermitteln, damit die wohnungsbezogenen Daten geändert werden können (Mietenvorschreibung).

  • In der Wohnung oberhalb war ein Leitungswasserschaden. Durch den Wasseraustritt wurde die Malerei/Tapezierung beschädigt. Wer übernimmt die Kosten für die Sanierung?

    Die Kosten für die Schadensbehebung werden über die Leitungswasserversicherung abgerechnet.

  • Ich habe vor, eine Markise bzw. Außenrollläden zu montieren. Darf ich das?

    Als Mieter der gemeinnützigen Bauvereinigung sind müssen Sie ein Ansuchen um Bewilligung an die zuständige Hausverwaltung stellen.

    Als Wohnungseigentümer benötigen Sie bei einer Veränderung der allgemeinen Teile der Liegenschaft (Fassade, Fenster etc.) und bei einer Änderung der äußeren Erscheinung des Hauses die Zustimmung aller Eigentümer bzw. kann die Zustimmung im gerichtlichen Außerstreitverfahren ersetzt werden.

  • Ich bin Eigentümer und habe meine Wohnung verkauft. Muss ich das der Hausverwaltung bekannt geben?

    Damit die Vorschreibung an den neuen Eigentümer übermittelt werden kann, ist eine Kopie des unterschriebenen Kaufvertrages oder ein Grundbuchsbeschluss an die Hausverwaltung zu übermitteln.

  • Ich bin Mieter/in einer Wohnung. Unterfertigt die gemeinnützige Bauvereinigung als Unterkunftgeber den Meldezettel für meine Kinder und meinen Ehegatten/in?

    Der Mietvertrag wurde mit Ihnen abgeschlossen, für Ihre Mitbewohner (Kinder, Gatte/Lebensgefährte) sind Sie der Unterkunftgeber und daher kann der Meldezettel für diese Personen von Ihnen unterfertigt werden.

  • Obwohl ich erst seit Februar in dieser Wohnung wohne, bekomme ich die Betriebskostenabrechnung. Warum muß ich die Nachzahlung begleichen?

    Es ist gesetzlich festgelegt, dass derjenige Mieter/Wohnungseigentümer zur Nachzahlung aus der Betriebskostenabrechnung verpflichtet ist bzw. das Guthaben erhält, der im Zeitpunkt der Fälligkeit Mieter oder Wohnungseigentümer ist.

Top-Wohnung in Greinsfurth mit verglaster Loggia


Greinsfurth 
Miete mind. € 269,00
Greinsfurth, Forststraße 13_Südansicht

MIETENSENKUNG! im Ötscherdorf


Lackenhof  78 m²
Miete mind. € 194,00
Lackenhof, Ötscherwiese 22+23

Dachgeschosswohnung in Lunz!!


Lunz  96 m²
Miete mind. € 397,00
Lunz, Seepromenade 1a
Freie Wohnungen